Die Jugendabteilung des SVA PDF Drucken E-Mail
Dienstag, 16. Dezember 2008 um 23:48 Uhr

Betrachtet man die historische Entwicklung des Jugendfußballs in Norddeutschland, so wird man in den 70er-Jahren bis Mitte der 80er, neben den auch heute führenden Clubs Hamburger SV, Werder Bremen und Hannover 96, den Namen SV Arminia Hannover in den Siegerlisten oder der erfolgreichen Jugendarbeit wiederfinden.

Der Vereinsname wird von der interessierten Öffentlichkeit mit guter Jugendarbeit in Verbindung gebracht. Spieler wie Dierßen, Hellberg, Gue , Giesel und Heidenreich begannen ihre Karriere bei den Blauen und sind den Fußballfans auch heute noch ein Begriff.

Anfang der 90er-Jahre ist der Jugendfußball auf dem Tiefpunkt angelangt . Es wurden gerade zwei Mannschaften ( 1.A und 1.B-Jugend) zum Punktspielbetrieb gemeldet. Sämtliche Startberechtigungen für die Landes- und Bezirksligen sind dabei verloren gegangen.

Die Entwicklung der vergangenen zehn Jahre:

1999/2000 10 Teams 150 Spieler

2002/2003 15 Teams 220 Spieler

2008/2009 17 Teams 270 Spieler

2011/2012 18 Teams 300 Spieler/innen

Die Jugendarbeit beim SV Arminia hat zwei Zielrichtungen. Zum einen die sportliche Komponente. Es sollen Spieler ausgebildet werden, die mindestens das Niveau der 1.Mannschaft erreichen und gegebenenfalls auch über die 2.Mannschaft (U23) den Sprung in die Landesliga schaffen. Aktuell ist es so, dass mindestens 2 Spieler der U19 pro Saison in das Landesligateam aufgenommen werden sollen.

In der ersten Phase der vergangenen zehn Jahre ging es um die Bildung einer breiten Basis mit möglichst vielen Teams. Mittlerweile ist die qualitativ hochwertige Ausbildung der Spieler ein mindestens gleichwertiger Schwerpunkt. Die U19 und U17 spielen erfolgreich in der Landesliga, die U15 erfolgreich in der Bezirksliga und die Junioren der D bis E-Jugend sind auf Kreisebene eine bedeutende Größe. In der F- und G-Jugend steht die Gewöhnung an das Spiel/Ball an erster Stelle. Leistungsanforderungen sind hier nicht angebracht, aber auch da sieht man zumindest die gute Arbeit mit den jungen Spielern. Ziel ist es, die drei Leistungsmannschaften in den nächsten Jahren noch erfolgreicher zu machen und da wird darauf geachtet, dass die jungen Blauen aus dem Unterbau so gut ausgebildet werden, dass eine Vielzahl von Spielern keine Probleme hat, in den Leistungsteams zu spielen. Dass dies nicht ohne Sponsoren geht, weiss wahrscheinlich jeder und so freuen wir uns über jeden Cent und Euro, der in die Jugendkasse fliesst.

Die Mannschaft der 2.Herren (U23, 1. Kreisklasse) spielt in dieser Saison oben mit und versucht, den Weg in die Kreisliga zu finden. Hier werden immer wieder schon U19-Spieler frühzeitig mit eingebunden und es soll hierdurch sichergestellt werden, dass die A-Jugendspieler eine klare Perspektive in Bezug auf Ausbildung und Vereinszugehörigkeit haben.

Die 18 Jugendteams werden von insgesamt 25 Trainern betreut, von denen der größte Teil eine Trainerlizenz besitzt.

Jüngste Erfolge waren:

2009: Der Aufstieg der C-Jugend in den Bezirk

2009: U9   Kreismeister in Hannover (Jahrgang 2001)

2011: U17 Bezirkspokalsieger

2011: U9   Kreismeister und Bezirksmeister in der Halle und Kreismeister im Feld

2012: U17 Bezirksmeister der Futsal - Meisterschaft in der Halle

Als gesellschaftspolitische Komponente möchten wir die Identifikation mit dem Verein bezeichnen. Soziales Verhalten und kameradschaftlicher Umgang haben in der heutigen Zeit nicht immer Hochkonjunktur. Im Verein sollen die Jugendlichen lernen, Verantwortung zu übernehmen und Selbstvertrauen zu gewinnen. Auch Eltern binden wir immer wieder gerne in unsere Projekte mit ein, um eine hohe Identifikation zum Verein herzustellen. Neben den leistungsorientierten Mannschaften wird es auch für die nicht ganz so talentierten Spieler eine Möglichkeit zum Fußballspielen geben; unter anderem treten in der E- und F-Jugend jeweils drei oder vier Mannschaften für den SVA beim Punktspielbetrieb an. In der abgelaufenen Saison waren mehr als 12 Jugendspieler als Schiedsrichter für den Verein tätig. Der faire Umgang mit anderen Vereinen und die positive Darstellung des SV Arminia ist ein zusätzlicher Schwerpunkt.

Seit 2002 wird jährlich die Jugend-Turnierwoche veranstaltet, an der über 100 Mannschaften von der A- bis G-Jugend teilnehmen. Dadurch finden jährlich ca. 100 Teams den Weg zum Bischofsholer Damm. Seit letztem Jahr richten wir mit Raddatz-Immobilien den internationalen Raddatz-Cup aus, bei dem Mannschaften wie der AC Mailand, Inter Mailand, FC Sevilla und andere Leistungszentren aus der Bundesliga sowie aus dem Ausland teilnehmen. Bei diesem wahrscheinlich größten Turnier Europas spielen jeweils 48 Mannschaften um den inoffiziellen Champions-League-Titel.

 

In den Sommerferien boten wir aktuell das DFB-Fußballabzeichen an, bei dem junge Spieler einen großen Spaß hatten und sie dadurch ihre technischen Fähigkeiten verbessern konnten. Es wird versucht, viele Spieler übergreifend an den Verein zu binden, indem man Auslandsfahrten nach Dänemark und Spanien mit mehreren Teams zusammen vereinbart und durchführt.

 

Die Jugendabteilung wurde 2003 mit dem Sepp-Herberger-Preis und 2006 mit der Avacon-Trophy ausgezeichnet. Der ehemalige Jugendleiter Martin Sterk erhielt 2007 vom DFB eine Auszeichnung für seine ehrenamtlichen Tätigkeiten.

 
Wir freuen uns, wenn die Entwicklung beim SV Arminia Hannover so weitergeht und wir auf eine erfolgreiche und mit Spaß verbundene Zukunft schauen können.
 

Die Jugendleitung

 
SV Arminia Hannover Jugendfussball 2008-2016. Unterstützt von Joomla! und SG - Umsetzung durch die Bytekonzept Medienagentur Hannover